Glima


Glima
Glima
 
die, -, ringkampfähnliche Sportart, im 14. Jahrhundert in Island aufgekommen, verwandt mit den in der Schweiz (»Schwingen«), in Österreich, Japan, Polynesien und Iran bekannten Formen des Kleiderringens. Beim Glima, heute in Island Nationalsport, trägt man kurze Hosen mit Gürtel; nur an diesem darf man den Gegner fassen, um ihn zu Boden zu werfen. Besiegt ist, wer zwischen Ellbogen und Knie mit dem Körper den Boden berührt.

* * *

Gli|ma, die; - [isländ. glíma < anord. glīma]: alte, noch heute übliche Form des Ringkampfs in Island.

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.